Was ist beim Kauf eines Welpen zu beachten? Wichtige Hinweise finden Sie hier!

 

1. Hunde sind keine Handelsware. Kaufen Sie Ihren Hund bei seriösen Züchterinnen und Züchtern. Hundehändler auf Autobahnraststätten, in Bahnhöfen, auf Hundemärkten im In- und Ausland wollen nur eines: Geld verdienen.

2. Über das Verhalten und Wesen der Rassehunde sollten sie sich vorher schon genau auseinander gesetzt haben. Sprechen sie mit Besitzern der von ihnen favorisierten Rasse. Sie finden meistens auch Literatur, wo Sie alles Wissenswerte nachlesen können.

3. Nehmen sie sich, wenn möglich, jemanden mit der Erfahrung hat.

4. Besuchen Sie verschiedene Zuchtstätten. Vergewissern Sie sich, dass es sich ausnahmslos um selbst gezüchtete und selbst aufgezogene Welpen handelt. Lassen sie sich die Papiere der Elterntiere zeigen und die Röntgenbefunde (HD, ED,).

5. Seriöse Züchterinnen und Züchter erkennen Sie an den Aufzuchtbedingungen . Zuchtstätte muss groß, sauber und hell sein. Die Welpen müssen die Möglichkeit zum Spielen und Herumtollen haben. Gesunde Welpen sind munter und neugierig.Die Hündin wird nicht getrennt von den Welpen gehalten sondern steht in Kontakt mit den Welpen.

6. Ein vertrauenswürdiger Züchter erkundigt sich nach dem neuen Zuhause des Welpen und steht auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite. Ebenso wird er sich erkundigen, wie sich das Tier entwickelt.

7. Achten Sie darauf, wie viele verschiedene Rassen der Züchter evtl. auch in unterschiedlichen Anzeigen anbietet. Seriöse Züchterinnen/Züchter haben in der Regel nur eine Rasse.

8. Seien Sie nicht ungeduldig. Seriöse Züchter und Tierheime liefern keine Hunde auf Bestellung für den nächsten Tag !

9. Lassen Sie sich den Impfpass und ggf. Papiere sofort aushändigen und kontrollieren Sie diese an Ort und Stelle. Veränderungen oder herausgeschnittene Seiten sind verdächtig. Auch die fehlende Beschreibung des Hundes lässt Zweifel an der Seriosität des Verkäufers zu !

10. Kaufen Sie niemals aus Mitleid einen Welpen im gewerblichen Hundehandel !

Eine Haltung von Welpen nur in Zwingern oder kahlen Abteilen, wie im gewerblichen Hundehandel oft anzutreffen, führt zu schwerwiegenden Entwicklungs- und Verhaltensstörung bei den Tieren, die Sie häufig erst später merken werden !

11. Bei einem guten Züchter werden die Welpen gut sozialisiert und dadurch auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet. Ebenfalls kümmert sich der Züchter um deren Entwurmung und Impfung. Bei der Übernahme des Welpen ist dieser mindestens acht Wochen alt, genauso wird eine Fütterungsempfehlung von Seiten des Züchters mitgegeben.

12. Bei einem guten Züchter haben die Zuchthündinnen maximal einen Wurf pro Jahr.

13. Bei einem guten Züchter leben die Hunde mit in der Familie(sind Familienmitglieder) und werden nicht weggesperrt wenn Besuch kommt.

14. Bei einem Guten Züchter dürfen Sie die Welpen besuchen, im Gegenteil, er fordert sogar das Sie die Welpen besuchen, er löchert sie mit Fragen genauso dürfen sie ihn Löcher in den Bauch fragen. Er beschwatzt sie nicht sondern berät sie.

15. Ein guter Züchter schließt mit Ihnen einen umfassenden Kaufvertrag ab.